(C.M.) In der 2. Tischtennis-Bundesliga endet das Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund und dem TTC OE Bad Homburg 5:5.

Im Spiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten konnte der BVB durch dieses Unentschieden mit nunmehr 9:3 Punkten den zweiten Tabellenplatz festigen und liegt nach Verlustpunkten nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer Mainz 05.

 

Die Zuschauer erlebten an diesem Sonntag Nachmittag ein Wechselbad der Gefühle in der ungeheizten Brügmann Sporthalle. Zunächst wurden beide  Doppel durch die Hausherren gewonnen.  Alberto Mino und Krisztian Nagy gewannen gegen das hessische Doppel Andersson/Scheja mit 3:1. Mit dem gleichen Ergebnis bezwangen Erik Bottroff und Evgeni Fadeev die Paarung Sipos/Ekseci .

 

An Position 1 und 2 kämpfte der grippegeschwächte Alberto Mino vergeblich gegen den Schweden Harald Andersson und unterlag in vier Sätzen.  Erik Bottroff bot gegen den rumänischen Topspieler Rares Sipos eine Glanzleistung und gewann mit 14:12, 6:11, 11:2 und 11:9.    - Spielstand 3:1 für den BVB.

 

Es folgten drei Niederlagen in Folge. Krisztian Nagy unterlag dem Tschechen Alexander Valuch in fünf hart umkämpften Sätzen, Evgeni Fadeev unterlag dem Ungarn Nandor Ekseci glatt in drei Sätzen und Alberto Mino verlor auch sein zweites Einzel gegen den Rumänen Sipos mit 1:3.-                      Spielstand 3:4

 

Der an diesem Tage überragende Erik Bottroff kämpfte jedoch anschließend Andersson mit 11:8 im Entscheidungs-satz nieder . Im ungarischen Duell Gewann Krisztian Nagy gegen Ecseki in vier Sätzen.   -5:4 für den BVB. Im abschließenden Einzel versuchte Evgeni Fadeev alles, unterlag aber gegen Valuch mit 1:3.    -Endstand 5:5

 

 

 

Abteilungsleiter Bernd Möllmann war mit der Leistung seines Teams und der Punkteteilung zufrieden : “ Wir haben ein Spiel auf höchstem Zweitliganiveau gesehen, das Ergebnis geht in Ordnung. Wir freuen uns über die aktuelle Tabellensituation“.

 

BVB: Mino 0:2 Bottroff 2:0, Nagy 1:1, Fadeev 0:2,  Mino/Nagy 1:0, Bottroff/Fadeev  1:0