Bei den Westdeutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende erreichten Erik Bottroff / Kirill Fadeev den Titel im Herren Doppel sowie Erik Bottroff die Vizemeisterschaft im Herren Einzel.

Bei den Titelkämpfen am 18./19.01.2020 im südmünsterländischen Waltrop gingen zahlreiche Borussen aus der 1. und der 2. Mannschaft an den Start. Den Wettbewerb im Herren Doppel konnte die Bundesliga Paarung gebildet aus Erik Bottroff/Kirill Fadeev erfolgreich gestalten. Im Finale dominierten das Duo gegen die Kölner Paarung Malessa/Walther mit 3-1 Sätzen.

Im Herren Einzel gingen aus der Regionalliga Mannschaft am Samstag bereits 4 Spieler mit Tran Le Vu, Christian Reichelt, Marco Panic und Rafael Schapiro gleich 4 Akteure an den Start, wovon es mit Christian Reichelt und Rafael Schapiro 2 Akteure in die KO Phase des Turniers schafften, hier stiegen dann auch die Zweitliga Spieler Erik Bottroff und Kirill Fadeev in den Wettbewerb ein. Für Schapiro war der Hammer Hermann Mühlbach eine Nummer zu groß und für Christian Reichelt war im Achtelfinale gegen Björn Helbing Endstation. Für die beiden Bundesliga Spieler verlief das Turnier erfolgreicher und sie kämpften sich bis ins Halbfinale vor, wo der teaminterne Vergleich mit 4-1 zu Gunsten von Erik Bottroff ausfiel. Im 2. Halbfinale setzte sich der TTBL Spieler Dennis Klein gegen den Kölner Gianluca Walther durch. Im sehr engen Finale unterlag Erik Bottroff mit 2-4 Sätzen (5 von 6 Sätze endeten mit 3 oder weniger Punkten Unterschied) gegen den Jülicher Dennis Klein und er errang die Vizemeisterschaft.