06.09.2020 - Nicht nur in der TTBL wurde am Wochenende gespielt, auch im Rennen um den deutschen Tischtennis-Pokal standen am Samstag und Sonntag die ersten Partien an. An der Vorrunde nahmen alle Zweit- sowie einige Drittligisten teil, die vier Startplätze wurden wieder in Vierergruppen ausgespielt. Durchsetzen konnten sich am Ende der BVB Borussia Dortmund, der TTC Fortuna Passau, der TTC GW Bad Hamm sowie der TV Hilpoltstein.

In Gruppe 2 war die Brisanz schon vor der Austragung riesengroß. Auch hier hatten die Underdogs aus Liga drei gegen die Gruppenfavoriten aus Dortmund und Köln nichts auszusetzen. Somit musste das direkte Duell zwischen beiden Teams entscheiden. Es wurde spannend, erst im Schlussdoppel sicherte sich der BV Borussia Dortmund das erhoffte Achtelfinalticket. Überzeugend an diesem Sonntag war der Auftritt von Neuzugang Dennis Klein, der alle Einzel siegreich gestalten konnte. Dort wartet Anfang Oktober der amtierende Titelträger ASV Grünwettersbach auf Erik Bottroff und Co.