(C.M.) Tischtennis Zweitligist Borussia Dortmund muss beim TTC Fortuna Passau eine 1:6 Niederlage einstecken und rutscht in der Tabelle auf den vierten Platz ab.

In der Dreiflüssestadt kamen die Borussen gehörig unter die Räder, was auch das Satzverhältnis von 4:19 aus Dortmunder Sicht belegt.

Die aktuelle Doppelschwäche konnte auch durch die neu formierte Paarung Nagy/E.Fadeev nicht behoben werden . Sie kassierten ebenso wie Kuzmin-Bottroff  eine 0:3 Niederlage. -  Spielstand 0:2.

Im oberen Paarkreuz konnte Fedor Kuzmin gegen den Kroaten Tomislav Kolarek  mit seinem Viersatzerfolg verkürzen. Gegen den russischen Internationalen Maksim Grebnev zog jedoch Erik Bottroff bei seiner Dreisatzniederlage anschließend deut-lich den Kürzeren.  - Spielstand 1:3 .

An Position 3 und 4 kämpfte zunächst Kirill Fadeev gegen den kroatischen Abwehrstrategen Ivan Juzbasic beim 11:6, 9:11, 3:11 und 9:11 vergeblich. Krisztian Nagy verlor gegen den Polen Jakub Folwarski mit 0:3. – Spielstand 1:5.

Anders als in den Spielen davor gab es für die Schwarzgelben diesmal kein Happy-End. Fedor Kuzmin unterlag seinem Landsmann Grebnev mit 7:11, 9:11 und 9:11.  - Die 1:6 Niederlage stand fest.

Abteilungsleiter Bernd Möllmann stellte nüchtern fest :“ Wir sind auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Bei der Ausgeglichenheit der Liga kann  es jederzeit zu einem solchen Ergebnis kommen.  “

BVB: Kuzmin 1:1, Bottroff 0:1, Nagy 0:1, K.Fadeev 0:1, Kuzmin/Bottroff 0:1, Nagy/E.Fadeev 0:1