(C.M.) In der  2.Tischtennis-Bundesliga gewinnt Borussia Dortmund mit   6:4   beim TTC Fortuna Passau und verteidigt die Tabellenführung.

Das neue Jahr begann für die Borussen sehr verheißungsvoll. In der Hinrunde hatte es beim 4:6 gegen die Männer aus der Dreiflüssestadt die bisherige einzige Saisonniederlage gegeben. Mit dieser Rechnung im Gepäck ging das Team hochmotiviert an die Tische.

 

Nach den Doppeln stand es zunächst 1:1. Alberto Mino und Krisztian Nagy gewannen gegen die Paarung Juzbasic/Schauer in vier Sätzen. Erik Bottroff und Evgeni Fadeev hatten gegen Kolarek/Ursu mit 1:3 das Nachsehen.

 

Im oberen Paarkreuz gewann zunächst der neue Spitzenspieler des BVB, Erik Bottroff, deutlich mit 3:0 gegen den Moldavier Vladislav Ursu. Alberto Mino musste gegen den Kroaten Tomislav Kolarek über die volle Distanz gehen und bewiess beim 11:6, 9:11, 11:4, 7:11 und 14:12 seine Kämpferqualität.               -  Spielstand  3:1 für den BVB.

 

An den Positionen 3 und 4  unterlag dann Evgeni Fadeev nach hartem Kampf gegen den Kroaten Juzbasic mit 7:11 im Entscheidungssatz..  Krisztian Nagy kam zu einem deutlichen Viersatzerfolg  gegen seinen Gegenüber Martin Schauer.  -   4:2 für den BVB.

 

Im Match der beiden Spitzenspieler unterlag Erik Bottroff mit 0:3 gegen Tomislav Kolarek. Alberto Mino stellte mit seinem 3:2 Erfolg gegen Ursu den Zweipunktevorsprung wieder her.  - 5:3 für den BVB.

 

Nach dem 1:3 von Krisztian Nagy gegen Juzbasic war es dann dem Routinier Evgeni Fadeev vorbehalten das abschließende Spiel zu bestreiten. Der Russe im BVB-Trikot holte beim 11:4, 8:11, 11:4  und 11:8 den viel umjubelten Siegpunkt.

 

Sehr zufrieden zeigte sich auch Abteilungsleiter Bernd Möllmann : „ Unser Team hat in diesem Spiel kämpferisch überzeugt und verdient gewonnen. Ich freue mich auf das Lokalderby am kommenden Sonntag gegen GW Bad Hamm .“

BVB : Bottroff 1:1, Mino 2:0, Nagy 1:1, Fadeev 1:1, Mino/Nagy 1:0, Bottroff/Fadeev 0:1