In der 2. Tischtennis Bundesliga unterliegt Spitzenreiter Borussia Dortmund dem Zweitplazierten FSV Mainz 05 deutlich mit 1:6.
Das Spiel wurde im sauerländischem Wenden ausgetragen. Im Hinspiel war der BVB noch mit 6-1 gegen die Mainzer erfolgreich. Bei einem schwarzgelben Erfolg wäre eine Vorentscheidung im Kampf um die Zweitligameisterschaft gefallen. Aber es sollte ganz anders kommen.

Nach den Doppel stand es zunächst 1:1.
Erik Bottroff und Evgeni Fadeev gewannen gegen die Paarung Söderlund/Rossi in fünf Sätzen. Alberto Mino und Krisztian Nagy unterlagen Jha/Bertrand mit 0:3.
Dann lief jedoch bei den Dortmundern nichts mehr zusammen. Alberto Mino unterlag dem US- Nationalspieler und Nummer 51 der Weltrangliste Kanak Jha mit 1:3. Erik Bottroff hatte mit 1:3 gegen den französischen Auswahlspieler Irvin Bertrand das Nachsehen. Krisztian Nagy verlor gegen den erst 17-jährigen Italiener Carlo Rossi mit 1:3 und auch Evgeni Fadeev zog mit 1:3 gegen den schwedischen Auswahlspieler Simon Söderlund den kürzeren. Letztendlich hatte Erik Bottroff gegen Jha beim 4:11, 6:11 und 6:11 kaum Chancen.
Der BVB behält nach dieser deutlichen Niederlage mit einem Punkt Vorsprung vor Mainz und zwei Punkten vor Bad Homburg die Tabellenführung und hat bei noch drei ausstehenden Spielen alles noch selbst in der Hand.