Im Spitzenspiel der 2.Bundesliga unter liegt der BVB stark ersatzgeschwächt mit 0:6 gegen einen der Meisterschaftsfavoriten, den 1.FSV Mainz 05.

Nach gut 2 Stunden Spielzeit konnten die Mainzer das Duell der bislang ungeschlagenen Mannschaften für sich entscheiden. Bereits vor Spielbeginn war eigentlich abzusehen, dass es ein Spiel werden würde, was nicht von Chancengleichheit geprägt sein sollte. Der BVB mußte auf gleich 3 Stammspieler mit Dennis Klein, Erik Bottroff und Krisztian Nagy krankheitsbedingt verzichten.

Für diese 3 Akteure rückten aus der Regionalligareserve Evgeny Fadeev, Marco Panic und Wim Verdonschot in das Bundesliga-Team. Für die beiden Youngster bedeutete dieses ihr Debüt in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Mehr als 6 Satzgewinne war den Borussen leider nicht vergönnt, lediglich Evgeny Fadeev und Wim Verdonschot durften an einem Punktgewinn schnuppern und unterlagen jeweils denkbar knapp in 5 Sätzen.

Bereits am nächsten Wochenende kommt es zum nächsten Spitzenspiel gegen den Erstliga-Absteiger TTC Indeland Jülich. Das Spiel findet am Sonntag, den 24.10. um 14:00 Uhr im GGS Nord, Berliner Str. 8 in 52428 Jülich statt.