(C.M.) Tischtennis Zweitligist Borussia Dortmund unterliegt beim Tabellenvierten TV 1879 Hilpoltstein mit 3:6 und muss nun nach unten schauen.

Bei der starken Truppe vom Rothsee konnte man in den Vorjahren immer überzeugen, diesmal reichte die Leistung des aktuellen Tabellensechsten aus Dortmund nicht.

 

Nach den Doppeln stand es zunächst 1:1. Erik Bottroff und Krisztian Nagy gewannen gegen die Paarung Reitspies/Dickhardt in fünf Sätzen. Fedor Kuzmin und Kirill Fadeev unterlagen ihren Widersachern Flemming/Hörmann mit 1:3.

 

Im oberen Paarkreuz setzte sich Erik Bottroff gegen seinen Bronze-Doppelpartner bei den Deutschen Meisterschaften, Alexander Flemming, glatt in drei Sätzen durch. Fedor Kuzmin verlor nach hartem Kampf unglücklich gegen David Reitspies mit 6:11 im Entscheidungssatz .  -Spielstand 2:2

 

Nacheinander verloren aber dann Kirill Fadeev denkbar knapp gegen Francisco Sanchi (11:5, 9:11, 9:11, 11:9 und 8:11), und jeweils in drei Sätzen Kriztian Nagy    gegen Dennis Dickhardt und Erik Bottroff gegen Reitspies. - Spielstand 2:5

 

Als dann Fedor Kuzmin in vier Sätzen gegen Flemming gewann keimte bei den Borussen noch einmal Hoffnung auf. Krisztian Nagy verlor jedoch deutlich gegen Sanchi, die 3:6 Niederlage für den BVB war perfekt..

 

BVB Abteilungsleiter Bernd Möllmann  bilanzierte realistisch :“Wir haben uns in diesem Spiel mehr versprochen. Jetzt sind wir im Abstiegskampf angekommen “.

 

BVB:  Bottroff 1:1, Kuzmin 1:1,  Nagy 0:2, K. Fadeev 0:1,  Bottroff/Nagy 1:0, Kuzmin/K.Fadeev 0:1