(C.M.) Tischtennis Zweitligist Borussia Dortmund gewinnt beim Tabellenachten TuS Celle mit 6:3 und belegt nach der Hinrunde mit 12:6 Punkten einen hervorragenden 5. Tabellenplatz.

Die Fahrt nach Niedersachsen hat sich wie bereits im Vorjahr für die Borussen gelohnt. Mit zwei Punkten im Gepäck lässt sich jetzt erst einmal die Weihnachtszeit genießen.

Nach den Doppeln stand es zunächst 1:1 . Fedor Kuzmin und Kirill Fadeev punkteten gegen das Doppel Hippler/Hölter in fünf Sätzen. Erik Bottrof und Krisztian Nagy unterlagen der Paarung Putuntica/Martinko mit 1:3 .

im oberen Paarkreuz gewann Erik Bottroff gegen Tobias Hippler in vier Sätzen. Fedor Kuzmin zog gegen den starken Moldawier Andrei Putuntica knapp den kürzeren.  - Spielstand 2:2 .

An Position 3 und 4 trumpften die Dortmunder auf. Kirill Fadeev zog dem Tschechen Jiri Martinko beim 3:0 Erfolg den Zahn. Krisztian Nagy kämpfte nach 0:2 Satzrückstand mit 4:11, 5:11, 12:10, 13:11 und 12:10 seinen Widersacher Arne Hölter nieder.  - Spielstand 4:2 für den BVB .

In der Folge gewann Fedor Kuzmin mit 13:11 im Entscheidungssatz gegen Hippler und Erik Bottroff unterlag mit 1:3 gegen Putuntica.  -  Spielstand 5:3 für den BVB.

Krisztian Nagy war es letztlich vorbehalten den Siegpunkt zu holen. Er ließ seinem Gegenüber Jiri Martinko beim 11:8, 11:6, und 11:3 keine Chance.

 

Abteilungsleiter Bernd Möllmann war sehr zufrieden .“Was wir in Celle gezeigt haben, hat uns bereits in der gesamten Hinrunde ausgezeichnet. Mit Kampf und Leidenschaft stehen wir dort, wo wir stehen und dass ist gut so. Wir sind sehr stolz auf die Mannschaft“.

 

 

BVB: Kuzmin 1:1, Bottroff 1:1, Nagy 2:0, K.Fadeev 1:0, Kuzmin/K.Fadeev 1:0, Bottroff/Nagy 0:1