Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Chemnitz erreichte Erik Bottroff im Mixed die Silbermedaille und im Herren Doppel die Bronzemedaille. 

Herren Doppel

in der Herren Doppel Konkurrenz ging die Paarung Erik Bottroff / Alexander Flemming, wie schon im letzten Jahr, an den Start. Das an Position 4 gesetzte "Ossi-Duo" konnte sich mit sicheren Siegen bis ins Halbfinale vorspielen. Hier war dann leider Endstation gegen die spätere Meisterpaarung Duda/Qiu. Somit wiederholten Erik und Alexander (spielt beim TV 1879 Hilpoltstein) den Erfolg aus dem Vorjahr.

Mixed

Im Mixed Wettbewerb startete Erik Bottroff an der Seite von Nadine Bollmeier. Die Beiden spielten sich bis ins Finale nach 3x 3-1 Siegen. Hier entwickelte sich dann ein sehr spannendes Spiel, in dem Bollmeier/Bottroff schon wie die sicheren Sieger aussahen nach einer komfortablen 2-0 Satzführung. Janine Kämmerer/Nils Hohmeier konnten den Rückstand wett machen und dominierten schliesslich den finalen 5.Satz mit 11-4.

Erik Bottroff: "Nach 2 Tagen Abstand kann ich schon zufrieden sein... aber wenn man 2-0 im Mixed Finale führt, hofft man natürlich auf einen Sieg. Vielleicht greift die Mama/Papa Kombination 2021 ja wieder an."