(C.M.) In der  2.Tischtennis-Bundesliga  schlägt Borussia Dortmund den Tabellenvierten und Vorjahresmeister 1.FC Saarbrücken – TT  2  mit 6:2 und  verteidigt die Tabellenführung

Hierbei profitierte der BVB vorab von der parallel angesetzten Partie in der TTBL zwischen Mühlhausen und dem 1. FC Saarbrücken 1, zu der Spitzenspieler Thomas Polansky abberufen wurde. Zudem musste der Belgier Florian Cnudde verletzungsbedingt seine Spiele abgeben.

 

Nach den Doppeln führte der BVB bereits mit 2:0. Bottroff/Fadeev gewannen kampflos und Mino/Nagy setzten sich gegen die Paarung Rasmussen/Zatowka mit 12:10 im Entscheidungssatz durch.

 

Im oberen Paarkreuz beherrschte Erik Bottroff den Polen  Patryk Zatowka nach Belieben und gewann deutlich mit 11:5, 11:5, und 11:4. Alberto Mino unterlag dem in der Rückrunde ungeschlagenen Dänen Tobias Rasmussen mit 1:3. -  Spielstand 3:1 für den BVB.

 

An den Positionen 3 und 4  gewann Krisztian Nagy gegen den Slowenen Peter Hribar deutlich in drei Sätzen, Evgeni Fadeev kam zu einem kampflosen Erfolg.  -   5:1 für den BVB.

 

Nun folgte das Match des Tages zwischen den aktuell stärksten Spielern der 2. Bundesliga Erik Bottroff und Tobias Rasmussen. Dieses Spiel wurde auf höchstem Zweitliganiveau mit 11:6, 3:11, 5:11, 11:8 und 7:11 zugunsten des Dänen im Saarbrücker Dress entschieden. Der Siegpunkt für den BVB war somit Alberto Mino vorbehalten, der gegen Zatowka mit 11:9, 11:9, 6:11 und 12:10 erfolgreich war.

 

Sehr zufrieden zeigte sich  Abteilungsleiter Bernd Möllmann : „ Wir haben einen wichtigen Sieg eingefahren und befinden uns weiterhin auf einem guten Weg zum Titel.“

 

BVB: Bottroff 1:1, Mino 1:1, Nagy 1:0 Fadeev  1:0,   Bottroff/Fadeev 1:0, Mino/Nagy 1:0