(C.M.) Tischtennis Zweitligist Borussia Dortmund bezwingt den Tabellenzweiten TTC OE Bad Homburg mt 6:4 und klettert auf den vierten Tabellenplatz.

 

Das war wiederum kein Spiel für schwache Nerven. Der BVB sorgt in jedem Heimspiel für Spannung und bleibt zu Hause weiterhin ungeschlagen.

 

Trainer Wencheng Qi änderte vor der Partie die Doppelpaarungen, denn zuletzt agierten die Borussen hier glücklos. Man glaubte seinen Augen nicht , die neu formierten Doppel spielten groß auf. Erik Bottroff und Krisztian Nagy gewannen gegen Katsman/Kulczycki mit 3:0. Fedor Kuzmin und Kirill Fadeev setzten sich gegen Sipos/Scheja mit 3:1 durch.  - Spielstand 2:0

 

Im Spitzenpaarkreuz verlor anschließend Fedor Kuzmin gegen seinen Landsmann Lev Katsman deutlich mit 0:3. Erik Bottroff machte es besser. Er kämpfte den Rumänen Rares Sipos mit 11:9, 9:11, 11:8, 3:11 und 11:6 nieder.  - Spielstand 3:1 .

 

An Position 3 und 4 wehrte Krisztian Nagy gegen Dominik Scheja beim knappen 3:2 Erfolg vier Matchbälle ab. Kirill Fadeev unterlag dem Polen Samuel Kulczycki mit 1:3.  - Spielstand 4:2

 

In der Folge unterlag Kuzmin knapp mit 2:3 gegen Sipos, der an diesem Tage überragende Erik Bottroff baute die Führung für sein Team durch seinen 3:0 Sieg gegen Katsmann wieder aus. Als dann Krisztian Nagy in vier Sätzen gegen Kulczynski verlor, lag beim Stande von 5:4 alle Last auf den Schultern den 18- jährigen Kirill Fadeev.

Dieser ließ sich beim deutlichen 11:4, 14:12 und 11:5 gegen Scheja nicht die Butter vom Brot nehmen und punktete zum viel umjubelten 6:4- Erfolg.

 

BVB Abteilungsleiter Bernd Möllmann war glücklich :“Wir haben heute wieder eine große Moral bewiesen, durch diesen Erfolg haben wir uns im gesicherten Mittelfeld festgesetzt“.

 

BVB:  Kuzmin 0:2, Bottroff 2:0, Nagy 1:1, K. Fadeev 1:1,  Kuzmin/Fadeev 1:0, Bottroff/Nagy 1:0

 

Videos und Action Fotos folgen....