(C.M.) Borussia Dortmund gewinnt das Spitzenspiel in der 2. Tischtennis Bundesliga gegen den bisher ungeschlagenen FSV Mainz 05 deutlich mit 6:1 und übernimmt die Tabellenführung.

Die Mainzer traten als Tabellenführer sehr selbstbewusst in der gut besuchten Brügmannhalle an, denn sie hatten am Vortag die Mannschaft vom TTC GW Bad Hamm mit 6:0 bezwungen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Borussen im Signal-Iduna-Park und nahmen die einmalige Fussball-Atmosphäre auf.

 

Die Gäste mischten mit ihren jungen Nationalspielern, wobei keiner älter als 18 Jahre alt ist, bisher die Liga auf.

Der BVB zeigte jedoch umgehend, wer Herr im Hause war. Beide Doppel wurden gewonnen. Alberto Mino und Krisztian Nagy waren gegen das gegnerische Spitzendoppel Jha/Bertrand mit 3:0 erfolgreich. Mit 3:1 bezwangen Erik Bottroff und Evgeni Fadeev die Paarung Söderlund/Rossi .

 

An Position 1 und 2 kämpfte Alberto Mino zunächst den Franzosen Irvin Bertrand mit 11:9 im Entscheidungssatz nieder. Erik Bottroff ließ dem bisher ungeschlagenen US-Amerikaner Kanak Jha mit 11:3, 11:3 und 11.5 nicht den Hauch einer Chance.    - Spielstand 4:0 für den BVB.

 

An Position 3 und 4 drehte Krisztian Nagy einen 0:2 Satzrückstand gegen den Italener Carlo Rossi noch in den Folgesätzen mit 11:4, 11:3 und 11:2.

Evgeni Fadeev verlor unglücklich gegen den Schweden Simon Söderlund mit 10:12 im Entscheidungssatz.  - Spielstand 5:1 für den BVB.

 

Den viel umjubelten Siegpunkt erzielte dann Alberto Mino mit seinem Dreisatzerfolg gegen Jha .

6:1 Spiele und 20:8 Sätze lautete das offizielle Endergebnis.

 

Abteilungsleiter Bernd Möllmann war sehr angetan von der Leistung seines Teams : “ Wir haben ein Spiel auf höchstem Zweitliganiveau deutlich gewonnen. Wir alle können sehr stolz darauf sein“.

 

BVB: Mino 2:0 , Bottroff 1:0, Nagy 1:0, Fadeev 0:1,  Mino/Nagy 1:0, Bottroff/Fadeev  1:0