(C.M.) Tischtennis Zweitligist Borussia Dortmund erkämpft gegen das  Tabellenschlusslicht TV Leiselheim ein 5:5 und fällt auf den sechsten Tabellenplatz zurück .

Gegen den Aufsteiger aus Worms hatten sich die Schwarzgelben bereits im Hinspiel schwergetan, auch damals gab es eine Punkteteilung. Vor dem Spiel gab es eine Hiobsbotschaft, denn Krisztian Nagy hatte sich eine Nackenverspannung zugezogen, versuchte aber trotzdem zu spielen.

 

Zumindest im Doppel konnte er an der Seite von Erik Bottroff gegen die Paarung Mc Beath/Abdel-Aziz mit 11:4 im Entscheidungssatz punkten. 

Fedor Kuzmin und Kirill Fadeev hingegen sahen gegen das Doppel Stankevicius/Anca nicht gut aus und unterlagen in vier Sätzen. - Spielstand 1:1.

 

Im oberen Paarkreuz kämpfte Erik Bottroff den Ägypter Youssef Abdel-Aziz mit 6:11, 12:10, 5:11, 11:9 und 11:8 nieder. Fedor Kuzmin war gegen den Engländer David Mc Beath beim 0:3 chancenlos. - Spielstand 2:2.

 

An Position 3 und 4 verlor Krisztian Nagy   gegen den Rumänen Vladimir Anca mit 0:3, Kirill Fadeev besiegete den Litauer Medardas Stankevicius mit einer starken Leistung in drei Sätzen. - Spielstand 3:3 .

 

Erik Bottroff brachte mit seinem zweiten Tagessieg gegen Mc Beath sein Team noch mit 4:3 in Führung. Dann aber verloren Kuzmin gegen Abdel-Aziz und Nagy gegen Stankevicius. In der letzte Partie des Tages musste Kirill Fadeev beim Zwischenstand von 4:5 aus Dortmunder Sicht gegen Anca die Platte.

Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Im entscheidenden Satz führte Fadeev bereits mit 9:2, um anschließend beim 9:10 einen Matchball abwehren zu müssen. 12:10 hieß es dann aber für den jungen Dortmunder, der für den viel umjubelten Punktgewinn sorgte.

 

BVB Abteilungsleiter Bernd Möllmann stellte ernüchternd fest  : “Wir haben heute gegen den Tabellenletzten einen Punkt gewonnen, für den Klassenerhalt muss noch der eine oder andere folgen“.

BVB:  Bottroff 2:0, Kuzmin 0:2, , Nagy 0:2, K. Fadeev 2:0, Bottroff/Nagy 1:0, Kuzmin/K. Fadeev 0:1

Fotos und Videos folgen in Kürze