Der BVB unterliegt in der 2. Tischtennis Bundesliga dem TV 1879 Hilpoltstein nach 3 Stunden Spielzeit mit 3-6.

In einer stets umkämpften und spannenden Partie muss sich der Spitzenreiter geschlagen geben. Durch die parallele Niederlage von Verfolger Jülich in Hamm kann die Tabellenführung aber weiterhin gehalten werden.

Nach den Eingangsdoppeln und dem oberen Paarkreuz ging es mit einer Punkteteilung in die 15 minütige Pause. Bottroff/Nagy und Erik Bottroff sorgten für die 2 Punkte auf BVB Seite. Krisztian Nagy besorgte nach der Pause direkt den 3. Punkt für die Borussen. Dieser sollte dann auch gleichzeitig der letzte Spielgewinn für die Dortmunder sein. Die folgenden 4 Partien waren umkämpft, doch gingen sie allesamt an die Gäste vom Rothsee, so dass es nach 3 Stunden Spielzeit 3-6 lautete und der BVB in die erste Heimniederlage in dieser Saison einwilligen musste.

Bereits am kommenden Samstag gastiert das Team um Mannschaftsführer Erik Bottroff an der Donau beim TTC Fortuna Passau, auch dort sollte mit einer geschlossenen, konzentrierten Teamleistung rein vom Papier her ein Sieg im Bereich des möglichen sein.