(C.M.) Borussia Dortmund gewinnt das Derby in der 2. Tischtennis Bundesliga gegen den TTC GW Bad Hamm mit 6:2 und verteidigt mit nunmehr 18:4 Punkten die Tabellenführung.

In der gut besuchten Brügmann Halle konnten die Borussen auch im Rückspiel das Derby für sich entscheiden. Die Mannschaft aus Hamm leistete jedoch erhebliche Gegenwehr, was sich an dem Satzverhältnis von 18:15 zeigt. Vier Spiele wurden erst im finalen Satz entschieden, alle zugunsten der Schwarzgelben.

 

Nach den Doppeln stand es zunächst 1:1. Alberto Mino und Krisztian Nagy unterlagen der Paarung Eloi/Zeptner deutlich in drei Sätzen. Ebenso klar setzten sich Erik Bottroff und Evgeni Fadeev gegen Engemann/Mühlbach durch.

 

An Position 1 und 2 gingen beide Partien über die volle Distanz. Erik Bottroff konnte den ehemaligen Deutschen Jugendmeister Gerrit Engemann mit 11:9, 12:10, 9:11, 4:11, und 11:5 bezwingen. In einem hochdramatischen Spiel setzte sich Alberto Mino gegen den ehemaligen Weltklassespieler Damien Eloi mit 13:11, 6:11, 11:5, 7:11 und 13:11 durch.  - Spielstand 3:1 für den BVB.

 

An Position 3 und 4 kam Krisztian Nagy gegen Henning Zeptner zu einem 3:1 Erfolg, Evgeni Fadeev unterlag dem Ex-Borussen Hermann Mühlbach mit 0:3.  - Spielstand 4:2 für den BVB.

 

Die nächsten beiden Spiele gingen wiederum über die volle Distanz. Erik Bottroff konnte wiederum seinen Arbeitskollegen Damien Eloi, diesmal mit mit 11:4 im Entscheidungssatz bezwingen. Den viel umjubelten Siegpunkt erzielte anschließend Alberto Mino gegen Gerrit Engemann, den er mit 11:8 im fünften Satz bezwingen konnte.

 

Abteilungsleiter Bernd Möllmann war sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams : “ Wir haben ein hart umkämpftes Spiel gesehen. Meine Mannschaft hat in den entscheidenden Augenblicken die Nerven behalten“.

 

BVB: Bottroff 2:0, Mino 2:0, Nagy 1:0, Fadeev 0:1,  Mino/Nagy 0:1, Bottroff/Fadeev  1:0