Im Achtelfinale des Deutschen Pokalwettbewerbes war der aktuelle Pokalsieger ASV Grünwettersbach eine Nummer zu groß. Der BVB unterlag deutlich mit 0:3.

Der BVB ging in Bestbesetzung in das Match, schaffte es aber nicht einmal einen Satz für sich zu entscheiden. So hieß das Satzverhältnis zum Ende gar 0:9 . Einem Satzgewinn am nächsten war hierbei Spitzenspieler Erik Bottroff, der dem Slowenen Deni Kozul bei seiner 9:11, 7:11 und 10:12 Niederlage einiges entgegenbrachte. Die Niederlage von Dennis Klein gegen den mehrfachen Deutschen Doppelmeister Dang Qiu fiel mit 4:11, 6:11 und 6:11 recht deutlich aus. Auch Kirill Fadeev musste die Überlegenheit des Dänen Tobias Rasmussen beim 8:11, 4:11 und 4:11 anerkennen.Der BVB zahlte in dem Spiel gegen den Erstligisten aus Karlsruhe zwar Lehrgeld, konnte aber für die wichtige Zweitligasaison , die am 11. Oktober in Hamm fortgesetzt wird, wichtige Matchpraxis sammeln.