(C.M.)     Tischtennis Zweitligist Borussia Dortmund gewinnt beim FSV Mainz 05 deutlich mit 6:2 und festigt den dritten Tabellenplatz

Nach der 2:6 Hinspielniederlage hatten sich die Borussen, die diesmal in stärkster Aufstellung antreten konnten, viel vorgenommen.

 

Nach den Doppeln stand es zunächst 1:1. Bence Majoros und Adam Szudi dominierten die Partie gegen Bertrand/Barabanov und gewannen mit 3:0. Erik Bottroff und Ewgeni Fadeev führten bereits mit 2:0 Sätzen gegen Olivares/Lind, verloren dann aber im Entscheidungssatz mit 8:11.

 

 

Im oberen Paarkreuz gewann Adam Szudi gegen den Franzosen Bertrand recht deutlich mit 3:1. Bence Majoros musste mit  dem Schweden Anders Lind einen harten Brocken aus dem Weg räumen und siegte mit 11:1, 5:11, 11:6, 8:11 und 11:8.    - 3:1 für den BVB.  

 

An Position 3 und 4 hatte Evgeni Fadeev zunächst dem Chilenen Felipe Olivares beim 0:3 wenig entgegenzusetzen. Erik Bottroff hingegen lieferte sich mit dem Weißrussen Kiryl Barabanov einen Krimi. Nachdem er nach 10:4 Führung im Entscheidungssatz den 10:10 Gleich-stand zuließ, konnte er  dann aber die Partie mit 13:11 für sich entscheiden.     - 4:2 für den BVB.

 

Den Rest erledigten die beiden ungarischen Nationalspieler im Dress des BVB. Bence Majoros gewann gegen Bertrand mit 3:0 und Adam Szudi setzte sich mit 3:1 gegen Lind durch und holte damt den 6:2 Siegpunkt.

 

Abteilungsleiter Bernd Möllmann war mit der Leistung der Schwarzgelben sehr zufrieden : „ Wir haben schon jetzt fast unser Saisonziel erreicht, nach der Pflicht kann jetzt die Kür folgen.“

BVB: Majoros 2:0, Szudi  2:0,Bottroff 1:0 Fadeev  0:1, Majoros/Szudi 1:0, Bottroff/Fadeev 0:1