In eine unglückliche 2-3 Niederlage musste unser Top Team am frühen Nachmittag gegen den TTC Indeland Jülich einwilligen. Eine 2-0 Führung sollte am Ende nicht reichen, um das Spiel nach Hause zu schaukeln...

Im Vergleich zum 1. Spiel gegen den TSV Schwarzenbeck spielte der BVB in der Aufstellung Adam Sztudi, Bence Majoros und Erik Bottroff gegen den TTC Indeland Jülich, der mit Tobias Rasmussen, Alexandr Khanin und Brian Afanador eine ambitionierte Truppe ins Rennen schickte. Nach den beiden Auftakterfolgen von Adam Szudi (3-1 gegen Khanin) und Bence Majoros (3-0 gegen Rasmussen)  konnte Erik Bottroff den Sack nicht zu machen und unterlag mit 1-3 gegen Afanador. Adam Szudi spielte dann groß gegen Rasmussen auf und konnte nach verlorenem 1. Satz das Blatt wenden und gewann die folgenden Durchgänge mit 11-6 und 13-11. Den 4. Satz verlor er dann deutlich mit 5-11. Doch letztendlich reichte es auch nicht und er verlor Durchgang Nummer 5 mit 11-6. Es kam dann zum Showdown zwischen dem BVB Spitzenspieler Bence Majoros und Alexandr Khanin. Bence verlor das entscheidende Spiel knapp mit 1-3. Damit sind die Chancen auf das Achtelfinale auf ein Minimum gesunken...