(C.M.)     TTC Frickenhausen – Borussia Dortmund 6:3.

Dass das Spiel beim Tabellenachten bei der Ausgeglichenheit der 2. Tischtennis-Bundesliga kein Selbstläufer würde war allen Beteiligten im Vorfeld bekannt. Dennoch wollte man gerne etwas nach Dortmund mitnehmen.

 

Nach den Doppeln war noch alles drin. Zwar verloren Bence Majoros und Adam Szudi mit 1:3 gegen die Paarung Qiu/Tazoe, jedoch Erik Bottroff und Ewgeni Fadeev glichen mit ihrem 3:2 Erfolg gegen Chen/Angelakis zum Spielstand von 1:1 aus.

 

Im oberen Paarkreuz unterlag Bence Majoros deutlich gegen Liang Qiu mit 0:3 Sätzen. Erik Bottroff hielt in seinem Match gegen Diogo Chen lange dagegen.Er egalisierte einen 0:2 Satz-rückstand und verlor anschließend sehr unglücklich mit 9:11 im Entscheidungs-satz.     Spielstand 1:3

 

An Position 3 und 4 verlor Ewgeni Fadeev nach großem Kampf mit 0:3 gegen den starken Japaner Hibiki Tazoe. Adam Szudi ließ dem griechischen Abwehrspieler  Konstantinos Angelakis beim 3:0 keine Chance.    Spielstand 2:4

 

Anschließend unterlag Bence Majoros mit 1:3 gegen Chen. Erik Bottroff kämpfte gegen Qiu und gewann mit 11:8, 2:11, 11:9, 7:11 und 11:7. Es kam noch einmal Hoffnung auf . Als jedoch Adam Szudi deutlich mit 3:11, 7:11, und 4:11 gegen Tazoe verlor, war die Niederlage besiegelt.

 

Durch diese Niederlage rutschen die Schwarzgelben auf den fünften Tabellenplatz ab. Im letzten Spiel der Hinrunde am 12. Dezember hat es der BVB gegen den Aufsteiger FSV Mainz 05 in der Hand vor eigenem Publikum mit positivem Punktekonto in die Winterpause zu gehen.

BVB: Majoros 0:2, Bottroff 1:1, Szudi  1:1 Fadeev  0:1,  Majoros/Szudi 0:1, Bottroff/Fadeev 1:0