(C.M.) Eine 3:6 Niederlage musste Tischtennis Zweitligist Borussia Dortmund beim 1. FC Köln einstecken.

Die Dortmunder gingen stark ersatzgeschwächt in das Spiel. Für Bence Majoros (bei der U21 EM in Minsk) und den verletzten Evgeni Fadeev  kamen Wencheng Qi und Jugendnationalspieler Kirill Fadeev ins Team.

Gegen die abstiegsgefährdeten Domstädter stand es nach den Doppeln 1:1. Adam Szudi und Erik Bottroff gewannen gegen die Paarung Mino/Malessa mit 3:1. Wencheng Qi und Kirill Fadeev unterlagen Wehking/Walther in vier Sätzen.

Im oberen Paarkreuz schlug Erik Bottroff den Spitzenspieler der Domstädter, Alberto Mino, mit 4:11, 11:9, 11:8 und 11:5. Adam Szudi unterlag seinem Widersacher Lennart Wehking mit 1:3.  - Spielstand 2:2

An Position 3 und 4 unterlagen dann die Borussen Qi mit 0:3 gegen den Ex BVB-Akteur Björn Helbing  und Kirill Fadeev gegen Gianluca Walther  mit 1:3.  - Spielstand 2:4

Nach dem 3:0 Sieg von Szudi gegen Mino und der 1:3 Niederlage von Bottroff gegen Wehking blieb es beim 2-Punkte Rückstand.  - Spielstand 3:5

image

Nun hatten es Wencheng Qi und Kirill Fadeev noch in der Hand für den Ausgleich zu sorgen. Nach 2:1 Führung unterlag Wencheng Qi dem Kölner Walther jedoch noch in fünf Sätzen. Trotz der Niederlage bleibt der BVB aktuell auf dem 2. Tabellenplatz.

Nach dem Spiel äußerte sich Abteilungsleiter Bernd Möllmann : „Diese Niederlage ist für uns kein Beinbruch und war absehbar. Die Mannschaft hat sich gut verkauft.“

BVB: Szudi 1:1, Bottroff 1:1,  Qi 0:2, K.Fadeev 0:1 Bottroff/Szudi 1:0, Qi/K.Fadeev 0:1