(C.M.) Mit einem 6:3-Erfolg gegen den TTC Frickenhausen beendet Tischtennis-Zweitligist Borussia Dortmund die Saison auf dem 6.Tabellenplatz.

Gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Baden-Württemberg , die nach dieser Niederlage in die Relegationsrunde gegen die Zweitplatzierten aus den 3. Bundesligen Nord und Süd müssen, gab es den erhofften Erfolg. Nach den Doppeln stand es erst einmal 1:1. Die Paarung Bottroff/Fadeev gewannen gegen Matsuyama/Hedlund mit 3:2 Sätzen. Majoros/Szudi verloren gegen Rasmussen/Udra mit 2:3 .

 

Im oberen Paarkreuz konnte an-schließend Bence Majoros den Dänen Rasmussen in vier Sätzen in Schach halten. Erik Bottroff unterlag dem starken Japaner Yuki Matsuyama deutlich mit 0:3    - Zwischenstand 2:2.

In den folgenden drei Partien gelang es dann den Schwarzgelben vor-entscheidend auf 5:2 davonzuziehen.

Adam Szudi ließ bei seinem 3:0-Erfolg dem Schweden Hedlund keine Chance, Evgeni Fadeev beherrschte den Noppenspieler Udra mit 3:1 und Bence Majoros kämpfte den Japaner Matsuyama nieder (12:10, 16:14,   11:9).

 

Erik Bottroff hätte in seinem folgenden Einzel eigentlich bereits den Deckel auf diese Partie legen können. Er vergab gegen Rasmussen aber mehrere Matchbälle und musste sich schließlich mit 8:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Somit blieb es Adam Szudi vorbehalten mit seinem deutlichen 3:0-Erfolg gegen Udra für den Siegpunkt zu sorgen. Abteilungsleiter Bernd Möllmann gab zum Ende der Saison seine Bewertung ab: „Wir haben eine durchwachsene Saison gespielt, die Erwartungshaltung lag etwas höher. Weil wir aber in einigen Spielen verletzungsbedingt nicht in Bestbesetzung antreten konnten, können wir mit dem 6.Tabellenplatz zufrieden sein“.

 

BVB: Majoros 2:0, Bottroff 0:2, Szudi 2:0, Fadeev  1:0,  Majoros/Szudi 0:1, Bottroff/Fadeev E. 1:0