(C.M.) Tischtennis Zweitligist Borussia Dortmund musste gegen den TV 1879 Hilpoltstein eine 3:6 Niederlage hinnehmen und rutscht auf den 8. Tabellenplatz ab.

Für die Männer vom Rothsee bleibt Dortmund ein gutes Pflaster. In der Vorsaison war man sowohl in der Liga als auch im Pokal erfolgreich.

 

Die Borussen wollten diese Serie durchbrechen und nach den Doppeln sah es bei einem Spielstand von 1:1 gar nicht mal schlecht aus. Die ungarische Paarung Majoros/Szudi unterlag zwar der Paarung Flemming/Christ glatt in drei Sätzen, aber Erik Bottroff und Evgeni Fadeev kämpften ihre Gegner David/Dickhardt mit 11:5 im Entscheidungssatz nieder.

 

Im oberen Paarkreuz unterlag Bence Majoros gegen den Tschechen Petr David recht deutlich mit 1:3 . Der gut aufgelegte Erik Bottroff lieferte sich mit dem Spitzenspieler der Gäste, Alexander Flemming, ein Duell auf Top-Niveau und gewann mit 7:11, 11:5, 14:12, 5:11 und 11:9 .  Die Partie stand 2:2 .

 

Das Schlüsselspiel des Nachmittags sollte ebenfalls über die volle Distanz gehen. Dort unterlag Adam Szudi seinem Widersacher Nico Christ nach einem Netzroller mit 10:12 im Entscheidungssatz. Evgeni Fadeev unterlag im Anschluss gegen Dennis Dickhardt mit 0:3 .  Spielstand 2:4 .

 

Mit seinem glatten Dreisatzsieg gegen Flemming brachte Bence Majoros sein Team noch einmal heran. Nach den Niederlagen Von Bottroff und Szudi gegen David und Dickhardt stand dann aber die 3:6 Niederlage fest.

 

Abteilungsleiter Bernd Möllmann hofft im nächsten Heimspiel, dass bereits in einer Woche ausgetragen wird, auf ein Erfolgserlebnis gegen Bad Homburg.

 

BVB: Majoros 1:1, Bottroff 1:1, Szudi 0:2 Fadeev  0:1,  Majoros/Szudi 0:1, Bottroff/Fadeev 1:0